Volksbank Steyerberg unterstützt das Projekt „Damen-Handball“ in Loccum

"Die zweite Damen-Mannschaft HSG Loccum/Stolzenau durfte sich zum Start der Rückrunde über neue Trikots freuen."

Bei der Marke, sowie der Farbe blieb indes alles beim Alten, so dass die neuen „Hummel- Jerseys“ nach wie vor in den Loccumer Vereinsfarben erstrahlen. Große Unterstützung bei der Anschaffung erhielt man durch die Volksbank Steyerberg , insbesondere der Geschäftsstelle Loccum.         

Den Kontakt zwischen Sportlern und Sponsor, hatte jedoch der 1. Vorsitzende des TSV Loccum , Horst Ludwig, hergestellt, was eine große Hilfe war. Der Trikotsatz wurde dann im Rahmen des Heimspieles gegen Tabellenersten aus Warmsen, offiziell von Herrn Benjamin Brodka, Volksbank Steyerberg eG, Filialleiter in Loccum, überreicht.

„Unser Engagement und Interesse gilt nicht nur dem Bankgeschäft. Wir sind vor Ort- das nehmen wir wörtlich, denn diese Nähe ist für uns von großer Bedeutung. Sie ist für uns mit einem bewussten Wahrnehmen von Verantwortung für die Region verbunden. Deshalb fördern wir ein Projekt wie dieses hier, natürlich sehr gern,“ erklärte Brodka beim Übergabe Termin in der Stadtsporthalle.

Zu gegebener Maßen ist es wirklich schon etwas besonderes, das es seit mehr als sieben Jahren wieder eine Damen-Handballmannschaft in Loccum gibt. Denn der Kern dieser Mannschaft spielt bereits seit der E-Jungend zusammen im Dress der HSG. So kann man das Team in der ersten Spielzeit in der Senioren-Klasse, mit einem Durchschnittsalter von 19 Jahren, als krasse Ausnahme von der Regel sehen.

Die gesamte Mannschaft, mit Joel Weber ( Trainer ) und Walter Krause-Weber (Abteilungsleiter TSV-Handball) bedankten sich herzlich für großartige Unterstützung. Und hofft weiterhin auf eine gute Kooperation bei der Förderung des Sports sowie des ehramtlichen Engagement in Loccum. 

 

hinten: Filialleiter der Volksbank Loccum Herr Brodka, Sylvia Groß, Aileen Döpke, Lena Meier, Nina Rörig, Ines Droste, Kristin Droste, und Trainer Joel Weber

vorne: Lydia Groß, Annika Janas, Anne Brikhahn, Karen Janas

es fehlen: Henrike Graf sowie Lenja Wesemann

 

 

 

[zurück]