Zwei Neuzugänge für die HSG

"Ramanauskas und Hofmann verstärken die Damen"

Die Vorbereitungen für die kommende Saison 2016/2017 liegen in den letzten Zügen. Nachdem der Abstieg in die Regionsklasse fest stand, war allen klar, dass die Mannschaft durchaus auch personelle Verstärkung benötigt um nicht sofort in der neuen Spielklasse kämpfen zu müssen. Die Mannschaft strebt jedoch in der nächsten Spielzeit einen Platz unter den TOP 3 der Liga an. Dieses Ziel soll auch mit Hilfe der beiden Neuzugänge, die seit Beginn der Vorbereitung mit der Mannschaft trainieren, erreicht werden.

Da wäre zum einen Lena Ramanauskas (geb. Meier) die bis zur B-Jugend für die HSG, dann später bei den Damen in Landesbergen im Tor stand. Und nun nach einer längeren Pause ab jetzt gemeinsam mit Nina Rörig das Torhütergespann der „Gelb-Schwarzen“ bilden wird. Über diese Entwicklung zeigte sich auch Trainer Joel Weber sehr erfreut: „ Lena passt hundert prozentig zu uns, sowohl menschlich als auch sportlich ein echter Glücksfall für mich und die Mannschaft“.

Neben ihr hat eine weitere ehemalige HSG Nachwuchsspielerin ebenfalls den Weg zurück in die Loccumer Halle gefunden. Jolin Hofmann beendet ebenfalls ihre Handball-Pause und verstärkt das Team um Kristin Droste im Feld. „Jolin ist zwar jetzt die jüngste, aber trotzdem fügt sie sich super ein. Man merkt sie hat das Spiel verstanden, weiß worauf es an kommt. Sie kennt den Großteil der Mannschaft noch aus der Jugend und braucht praktisch keine Integrationsphase. Ihre sportlichen Fähigkeiten sind für mich ohnehin unumstritten, daher wird sie sich gut bei uns zu Recht finden und uns schnell weiter helfen können, “erklärt der Übungsleiter.      

Ab dem 20.08. sind beide Neuzugänge offiziell für die HSG spielberechtigt, und werden bereits beim Pokalturnier in Wettbergen am 27.08.  zum Einsatz kommen.