Die HSG Loccum Stolzenau

Die HSG Loccum Stolzenau hat sich im Jahre 1996 aus den Handballsparten des TSV Loccum und des MTV Stolzenau gegründet. Das Ziel war, das Engagement der Förderer und Aktiven im Handballsport zu bündeln und durch gemeinsame Aktivitäten, der sportlichen Ausbildung der Jugend ein solides Fundament zu geben.

Im Jahr 2009 entsprang aus dem MTV, der neue VfB Solzenau der nun einer der Stammvereine ist. Durch diese Fusion erhielt die HSG weitere Möglichkeiten den Handball in der Region zu stärken und zu fördern.

Ein weiterer wichtiger Aspekt, der diese Entwicklung mit unterstützen soll, ist der Bau der neuen Dreifachsporthalle in Loccum.

Die HSG nimmt mit rund 120 Aktiven und ca. 10 Mannschaften vom Mini- bis zum Seniorenbereich am Meisterschaftsspielbetrieb des Handballverbandes Niedersachsen teil und konnte dabei schon einige Erfolge auf Kreis- und Regionsebene erringen.

 

"Jedes Vereinsmitglied des TSV Loccum, und des VfB Stolzenau bekommt bei uns die Möglichkeit, alters- sowie leistungsgerecht und vereinsübergreifend Handball zu spielen."

 

 Ziel der HSG Loccum/Stolzenau ist die qualitative Fort- und Weiterentwicklung der Jugendarbeit im Bereich Talentförderung und Breitensport. Eine gute Jugendarbeit ist dabei als Basis für alles Wirken rund um den Handballsport zu sehen.

Das Bemühen der ehrenamtlich tätigen Trainer, Übungsleiter und weiteren Verantwortlichen soll dementsprechend für eine zeitgemäße, alters- und entwicklungsgerechte Kinder- und Jugendarbeit genutzt werden.

Neben der sportlichen Ausbildung möchte die HSG den Jugendlichen in Loccum und Stolzenau ein sinnvolles Freizeitangebot bereitstellen, das die Identifikation mit dem Heimatort stärkt, den Gemeinsinn fördert und die Teamfähigkeit schult.

 

Der HSG-Vorstand - 2010