7-Meter / Teil 3

Ausgabe November: Mit Heiko Wagener

 

1. Wann hast du mit dem Handball begonnen?

Mit 16 Jahren..nun fangt an zu rechnen.

 

2. Wie bist du dazu gekommen?

Nachdem ich aus dem Internat zurück kam, meinten meine Eltern, ich solle unbedingt irgendeinen Sport ausüben, damit ich nicht nur zu Hause rum lungere. Da haben mich ein paar Freunde gefragt ob ich nicht mit Handball anfangen will.

 

3. Was macht für dich die Faszination am Handball aus?

Der Teamgeist in einer funktionierenden Mannschaft.

 

4. Was ist deine schönste Handball-Erinnerung?

Da gibt es einige. Meine Zeit in Bayern beim Kichheimer SC und die Turniere die wir dort gespielt haben, die Aufstiege mit der 1. Herren der HSG; als Schiedsrichter die Oberligaquali der mA Jugend zu pfeiffen, oder die Lehrgänge im Schiedsrichterlehrwesen werd ich wohl so schnell nicht vergessen.

 

5. Wer ist für dich der beste Handballer aller Zeiten?

Für mich gibt es da gleich mehrere die ich zu den besten zählen würde: Nickla Karabatic, Christian Schwarzer, Thierry Omeyer, Philipp Jicha, Klaus-Dieter Petersen( den ich auch schon mal pfeiffen durfte).

 

6. Welche Handball-Regel würdest du abschaffen oder auch neu einführen?

Abschaffen würde ich die neue DHB Anweisung die besagt, das alle roten Karten in der letzen Spielminute, die nach Regel 8.5(rot ohne Bericht) gegeben werden, automatisch in eine rote Karte gemäß 8.10 (rot mit Bericht) umgewandelt werden und die Spieler dadurch gesperrt werden. Das halte ich für etwas übertrieben und wird bestimmt für Verwirrung sorgen.

 

7. Die HSG ist für Dich?

Ein Verein mit vielen guten Freunden besonders bei der 1. Herren und den Damen.